Tag 9 – Zurück in die Zukunft

Bei weitaus besserem Wetter als gestern, sind wir gleich nach dem Frühstück zum Piazza del Popolo gefahren. Ein schöner Ausblick, ehe wir in Borghese durch den großen Park spazierten. Viel Natur, ein Teich und etwas Ruhe imVergleich zu den bisherigen Tagen. Wir waren einige Zeit dort, ehe wir unser restliches Rom Programm durchzogen.


Piazza del Popolo

Bei der Kirche San Clemente machten wir den Anfang. Der ehemalige Sitz des Papstes, San Giovanni in Laterano, folgte danach. Die Kirche hat eine Ähnlichkeit mit dem heutigen Petersdom. Prunkvoll und riesig, wenn auch nicht ganz so groß.


San Giovanni in Laterano

Wie fast immer, ging es auch diesmal zu Fuß weiter. Diesmal zur endgültig letzten Kirche auf unserer Reise. Santa Maria Maggiore. Interessant ist, dass man bei „wichtigeren“ Kirchen immer einen Sicherheitscheck passieren muss.

Weiter ging es wieder mal auf den Piazza del Quirinale. Dort findet jeden Tag eine militärische Wachablöse statt. Je nach Wochentag zu unterschiedlichen Zeiten. Bei uns hat es um 16 Uhr begonnen. Bei Interesse und etwas Zeit, sollte man sich die 10 Minuten nehmen und sich das „Spektakel“ geben.

Als Abschluss unseres Urlaubes gab es nochmals Eis. Diesmal bei Giolitti. Angeblich das beste Eis Rom’s. Wem es das mühsame Anstehen wert ist, der sollte sich dort unbedingt ein Eis holen. Es macht seinem Status alle Ehre.

Zurück ging es noch vorbei am Piazza Cavour und dann noch in ein Lokal auf einen kurzen Drink.


Piazza Cavour

Die Fahrtzeit bis zum Flughafen habe ich etwas unterschätzt und somit hatten wir dann ein bisschen einen Stress. Hinzu kam noch ein Platzregen, der uns wirklich bis auf die Unterhose nass gemacht hat. Im „Hotel“ angekommen, haben wir uns umgezogen und die nassen Sachen im Koffer verstaut. 😠

Geplant war einen Regionalzug zum Flughafen zu nehmen. Das war aber doch etwas kompliziert und somit haben wir uns für den Leonardo Express von der Station Termini entschieden. 14€ pro Person leichter und 30 Minuten später waren wir am Flughafen in Rom angekommen.
Um 21:40 ging es mit Verspätung und Regen mit Fly Niki wieder nach Wien.

Rom war definitiv eine Reise wert. Ebenso Florenz. Soviel Zeitgeschichte in 9 Tagen werden wir so schnell wohl nicht mehr haben. 😃 Rom ist wohl die älteste Großstadt der Welt und dementsprechend gibt es kaum moderne Gebäude. Die Ankunft in Wien fühlte sich wirklich ein wenig an wie zurück in die Zukunft.